Schule für immer

Ich stand vor kurzem vor einer Klasse. Ich erzählte was ich so mache und merkte wie mir mein Herz aufging. Doch ich merkte noch etwas anderes.

In meinem Leben passiert vieles was ich vorher nicht kannte. Immer wieder kommen Situationen oder Momente in mein Leben wo ich vor lauter Schreck Panik schiebe und nicht weiß was zu tun ist. Am Ende lerne ich daraus. Am Ende bin ich eine Klasse weiter und habe mein Zeugnis für die abgeschlossene.

Allein in der letzten Woche lernte ich einiges. Es gab einiges was mir schwer viel und die Sicherheit in meinem Leben riskierte. Wie der Fakt, dass ich einfach ab Ende Januar keine feste Stelle mehr habe. Doch was soll ich sagen, dafür gibt es eine Lösung und die ist nicht zurück sondern weiter. In einer Schule wollen wir auch nicht sitzen bleiben, wir wollen dass das Elend ein Ende hat. Und das hat es nur wenn wir die Klasse abschließen.

Genauso wurde ich mir über etwas klar, dass ich so nie hätte verstehen können. Ich merkte wie manipulativ Menschen miteinander umgehen. Das macht mich ziemlich traurig. Aus solchen Situationen kommen dann Ungerechtigkeiten heraus, weil man bei dem einen spart und bei dem anderen nicht. Bei solchen Momenten möchte ich heulen, denn diese Schularbeit habe ich nicht verhauen, weil ich nicht gelernt habe, sondern weil der Lehrer einfach ein Arsch war. Sorry, aber ja auch in der Schule des Lebens gibt es Lehrer die genau ins Klischee passen.

Ein sehr schönes Erlebnis in meiner momentanen Klasse: Ich habe gesehen was es anderen Kollegen bedeutet, dass ich mich selbst liebe. Sie sehen mich anders, so wie ich wirklich bin und fangen an mir mit der selben Offenheit entgegenzukommen. Da will man zwar die Klasse nicht abschließen aber man freut sich, dass diese Menschen mit in die nächste kommen und vielleicht im neuen Jahr neben dir sitzen.

Egal, in welcher Klasse du gerade sitzen magst. Egal, wie es dir mit dem Lernen geht. Und egal, wie beschissen der Rest in dem Schuljahr ist, du kommst am Ende raus und siehst, es gab nichts besseres als das zu lernen, denn du konntest es gebrauchen. Also lerne was das Zeug hält und vergiss nicht, Lernen darf auch Spaß machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.